Learning from…

Auftakt der Veranstaltungsreihe am 20.08.
17h, Zehntspeicher in Edemissen

Für die Reihe „Learning from…“, also „Lernen von…“, werden BürgerInnen der Gemeinde Edemissen eingeladen, andere in einer Fähigkeit zu unterrichten, die sie selbst beherrschen. Der Titel zitiert das diesjährige Motto der documenta: „Learning from Athens “ Von Athen lernen“. Bereits angefragte Personen können Rommee spielen, Wasseradern finden oder anderen das Lesen trotz Sehbehinderung beibringen. Weitere Vorschläge sind jederzeit willkommen.

Weitere Termine im Oktober, auf Anfrage auch früher möglich.

***

Learning from Grzegorz, 20.08.

Am ersten Termin der Reihe „Learning from…“, also „Lernen von…“, gab es eine Polnischstunde für AnfängerInnen. Geleitet wurde der Minikurs von Grzegorz Owsiak, der als Erntehelfer aus dem Hof Hartmut Giere in Edemissen arbeitet. Zunächst wurden einfache Vokabeln geübt. Die Liste umfasste neben Grundlagen wie „ich/du/er/sie“ (ja/tu/on/ona) und „rechts/links/oben/unten“ (na prawo/po lewej/na górze/na dole) vor allem Praxistaugliches. Geübt wurde zum Beispiel „noch ein kleines Stück“ (nawet mały kawałek), „Krankenversicherung“ (ubezpieczenie zdrowotne) und „Kann ich hier rauchen“ (Mogę tu palić?). Grzegorz Owsiak sprach hierfür zunächst das Wort auf Polnisch vor, was die TeilnehmerInnen dann im Chor zu wiederholen versuchten. In der anschließenden PartnerInnenarbeit wurde sich gegenseitig abgefragt.

Neben ein paar Worten Polnisch lernten die TeilnehmerInnen aber vor allem etwas über ihren Lehrer. Owsiak ist gelernter Landwirt und kam erstmals 2002 nach Deutschland zum Arbeiten. Seither arbeitet er fest auf dem Hof Giere und fährt alle 8 Wochen für ein paar Tage zu seiner Familie in Polen. Deutsch hat er sich selbst beigebracht. Obwohl seine Tätigkeiten weit mehr umfassen, bezeichnet er sich selbst schlicht als „Erntehelfer“. „Das ist eine gute Arbeit“, sagt Owsiak. Über die Frage, ob es denn so etwas wie eine Gewerkschaft für ErntehelferInnen gäbe, lacht er kurz und sagt, dass er darüber noch nicht nachgedacht habe.

Wer jetzt im Nachhinein neugierig geworden ist, kann kostenlos eine Polnisch-Vokabelkarte im Hosentaschenformat erhalten. Dafür einfach einen frankierten Rückumschlag an die folgende Adresse schicken: Heimat- und Archivverein Edemissen e. V., Oelheimer Weg 1, 31234 Edemissen


oben: PartnerInnenarbeit
rechts: Koniec (Ende) 
beide stills © Reinhard Bartels